Mittwoch, 29. April 2020

Corona-Hilfen: Diese Staaten geben am meisten aus

Es sind unvorstellbare Summen, mit denen sich die Staaten weltweit gegen die Coronakrise stemmen und versuchen, deren wirtschaftliche Auswirkungen in den Griff zu bekommen. Welche Länder im Verhältnis zu ihrer Wirtschaftsleistung am meisten für Corona-Hilfen ausgeben, lesen Sie im aktuellen „WIKU“.

Welche Länder im Verhältnis zu ihrer Wirtschaftsleistung am meisten für Corona-Hilfen ausgeben, lesen Sie im aktuellen „WIKU“.
Badge Local
Welche Länder im Verhältnis zu ihrer Wirtschaftsleistung am meisten für Corona-Hilfen ausgeben, lesen Sie im aktuellen „WIKU“. - Foto: © shutterstock
Auf insgesamt rund 8 Billionen Dollar (7,4 Billionen Euro) belaufen sich weltweit die staatlichen Rettungspakete, wie es in einem Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) heißt. Der Löwenanteil davon entfällt mit 7 Billionen Dollar auf die großen Industrienation, die sogenannten G-20-Staaten.

Besonders tief in die Tasche gegriffen hat laut dem IWF bislang Deutschland: Maßnahmen im Wert von 1,2 Billionen Euro stellt die Bundesrepublik im Kampf gegen Corona zur Verfügung. Das ist ein Drittel der jährlichen Wirtschaftsleistung und – gemessen daran – auch das größte Rettungspaket weltweit.

Wer in den G20-Staaten am meisten Geld zur Verfügung stellt und weshalb die Schweiz international besonders gelobt wird, lesen Sie im aktuellen „WIKU“.


d

Schlagwörter: