Freitag, 11. September 2020

Coronakrise in Italien: 90.000 Hotels und Lokale mussten schließen

90.000 Hotels, Geschäfte, Bars und Restaurants haben in Italien infolge der Coronakrise geschlossen. Weitere 600.000 Betriebe seien gefährdet, sollte ihr Umsatz in den nächsten Monaten nicht steigen, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie des italienischen Handelsverbands Confesercenti hervor.

Weitere 600.000 Betriebe seien gefährdet, sollte ihr Umsatz in den nächsten Monaten nicht steigen. (Symbolbild)
Weitere 600.000 Betriebe seien gefährdet, sollte ihr Umsatz in den nächsten Monaten nicht steigen. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock

apa