Dienstag, 02. März 2021

„Dann wird das Bier weggeschüttet“

Wegen Dauerlockdown wird Mindesthaltbarkeit zum Problem – Größere Mengen könnten vernichtet werden müssen.

Schlechte Zeiten auch fürs frisch Gezapfte: Zig-tausend Fässer Bier wurden für die Wintersaison produziert – vergeblich.
Badge Local
Schlechte Zeiten auch fürs frisch Gezapfte: Zig-tausend Fässer Bier wurden für die Wintersaison produziert – vergeblich. - Foto: © Shutterstock / shutterstock

Größere Mengen Bier bleiben wegen geschlossener Restaurants, Bars, Hotels und Skihütten in den Fässern liegen. Gleichzeitig rückt das Mindesthaltbarkeitsdatum unaufhaltsam näher. Sehr viele Fässer werden daher wohl vernichtet werden müssen. Von Rainer Hilpold

s+

Schlagwörter: