Montag, 29. Juni 2015

Das Bausparen startet: So funktioniert‘s

Das Südtiroler Bausparmodell ist Wirklichkeit: Ab sofort können Bürger, die in einen Zusatzrentenfonds eingeschrieben sind, die neue Fördermöglichkeit in Anspruch nehmen und ein Darlehen zu einem günstigen Zinssatz von 1,5 Prozent aufnehmen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Für wen ist’s gedacht?

Die neue Form des Bausparens richtet sich besonders an junge Südtiroler, für die eine Wohnung am freien Markt zu teuer ist und deren Einkommen für eine der übrigen Fördermaßnahmen des Landes zu hoch ist.

Was sind die Voraussetzungen?

Wer unter 55 Jahre alt ist, seit mindestens acht Jahren in einen Zusatzrentenfonds eingeschrieben ist, mindestens seit fünf Jahren in Südtirol ansässig ist, mindestens 15.000 Euro im Rentenzusatzfonds angespart hat und eine Erstwohnung in Südtirol finanzieren will, darf dem Programm beitreten.

Was sind die Vorteile?

Ein großer Vorteil des Programms sei der sehr günstige Zinssatz, erläuterte Reiner Steger, Verwaltungsratsmitglied von Pensplan: "Das Bausparmodell sieht einen Fixzinssatz von 1,5 Prozent für die gesamte Laufzeit des Kredits vor." Das Land habe bereits 20 Millionen Euro für diese neue Finanzierungsform vorgesehen.

Wo kriege ich Infos?

Nach der Sommerpause gibt es bei Veranstaltungen die Möglichkeit, sich über das Bausparen und über andere Finanzierungsmodelle und Initiativen rund um das Bauen zu informieren, unter anderem die Bausparwoche vom 12. bis zum 18. Oktober, auf der Wohnbaumesse vom 17. bis 18. Oktober und auf der Herbstmesse vom 19. bis 22. November.

stol

stol