Dienstag, 04. Februar 2020

Der Motor brummt

Die Entwicklung am Südtiroler Arbeitsmarkt stimmt. Das Amt für Arbeitsmarktbeobachtung hat am Dienstag die aktuellen Daten für den Monat Jänner 2020 veröffentlicht.

Die Zahl der offenen Stellen in Südtirol ist stark rückläufig.
Badge Local
Die Zahl der offenen Stellen in Südtirol ist stark rückläufig. - Foto: © HANS KLAUS TECHT
Im Jänner 2020 waren insgesamt 211.548 Personen unselbständig beschäftigt. Gegenüber Jänner 2019 entspricht das einem Zuwachs von 1,8 Prozent. Das größte Plus verzeichnete das Gastgewerbe mit +4,2 Prozent.

Die einzigen Sektoren mit einer negativen Entwicklung waren die Öffentliche Verwaltung (-0,6 Prozent), Verkehr und Lagerung (-0,6 Prozent) und Finanzen und Versicherungen (-0,2 Prozent).


Stark rückläufig ist die Zahl der offenen Stellen, sie ist von Jänner 2019 bis Jänner 2020 auf 2234 gesunken (-21,8 Prozent).

Die Arbeitslosenquote (saisonbereinigt) blieb im 3. Trimester des Jahres 2019 unverändert bei 2,9 Prozent.

stol