Samstag, 15. Mai 2021

„Die Südtiroler Autonomie ist an ihre Grenzen gestoßen“

Seit 4 Jahren ist er Präsident des Südtiroler Unternehmerverbandes (UVS): Federico Giudiceandrea. Er ist ein Mann des Ausgleichs, kann aber auch harte Kritik anbringen, wenn es notwendig erscheint. Mit Ende Mai nun endet seine Amtszeit als UVS-Präsident. Ein Gespräch über unsinnige Gesetze, über die Notwendigkeit, dass sich die Politik an den privaten Unternehmen orientieren sollte und über den Umstand, dass die Südtiroler Autonomie an ihre Grenzen gelangt ist.

Federico Giudiceandrea: „Das dürfen wir nicht riskieren.“
Badge Local
Federico Giudiceandrea: „Das dürfen wir nicht riskieren.“ - Foto: © DLife/LO

Der scheidende Präsident des Unternehmerverbandes, Federico Giudiceandrea, im großen Interview über das „Übel“ Bürokratie, über die Grenzen der Südtiroler Autonomie und über das Krisenmanagement der Südtiroler Landesregierung. Von Arnold Sorg

sor