Freitag, 24. Januar 2020

Dieselskandal zieht in Europa immer weitere Kreise

In Europa geraten immer mehr Autohersteller in Verdacht, bei Dieselabgasen manipuliert zu haben. Nach Angaben der niederländischen Verkehrsaufsicht RDW verstoßen die SUV von Fiat Chrysler und Suzuki, Grand Cherokee und Vitara, gegen Emissionsvorschriften und müssen repariert werden.

Nun steht auch Mitsubishi im Verdacht.
Nun steht auch Mitsubishi im Verdacht. - Foto: © APA (dpa/Archiv) / SILAS STEIN

apa