Freitag, 05. April 2019

„Digital Day“ der Handelskammer Bozen

Am Freitag findet im MEC Meeting & Event des Four Points by Sheraton, Bozen der von der Handelskammer Bozen organisierte Digital Day statt. Bei der Veranstaltung, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richtet, referieren Experten zum Thema Mensch und Maschine in der digitalen Welt.

In diesem Jahr dreht sich alles darum, wie wir als Menschen die Digitalisierung erleben und gestalten. - Foto: Handelskammer Bozen
Badge Local
In diesem Jahr dreht sich alles darum, wie wir als Menschen die Digitalisierung erleben und gestalten. - Foto: Handelskammer Bozen

Nach dem Erfolg der Vorjahrsveranstaltung hat die Handelskammer erneut den Digital Day organisiert. In diesem Jahr dreht sich alles darum, wie wir als Menschen die Digitalisierung erleben und gestalten. „Die Handelskammer möchte die Unternehmen bei dieser Herausforderung unterstützen, indem sie ihnen die aktive und effiziente Nutzung der neuen Möglichkeiten erleichtert“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Zusammenarbeit Mensch und Maschine erfolgreich?

Fachvorträge gingen am Vormittag der Frage nach, wie eine gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine gelingen kann. Alberto Giusti, Digital Strategy Consultant der Guanxi GmbH aus Turin, befasste sich mit den Kompetenzen eines Managers im digitalen Zeitalter.

Es folgte ein Input von Prof. Dominik Matt von der Freien Universität Bozen zum Thema „Der Mensch im digitalen Wandel“. Die verschiedenen Aspekte zu diesem Thema wurden im Anschluss in einer Diskussionsrunde, unter Beteiligung verschiedener Experten aus der Wirtschaft, zusammengefasst und erörtert.

Am Nachmittag erwarten die Teilnehmer eine Reihe von Parallel-Workshops zu ausgewählten Themen der Digitalisierung. Interessierte können sich in Fachvorträgen unter anderem über Themen wie Smart Working, Influencer Marketing, die Führung von Digital Natives und digitale Instrumente im HR Management informieren.

Der Wert von digitalem Know-how

„Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die heutige Arbeitswelt. Mitarbeiter mit digitalem Know-how werden dringend benötigt, um die digitale Transformation in den Unternehmen zu gestalten“, erklärt Paolo Lugli, Rektor der Freien Universität Bozen.

stol

stol