Mittwoch, 16. Mai 2018

Digitalisierung: Warum der Chef dahinter stehen muss

Sich digital zu transformieren, ist heute ein Muss für jeden Betrieb – ganz egal welcher Größe und welcher Branche. Wie fit sind die Unternehmen aber in diesem Bereich? Sabine Berghaus hat an der Universität St. Gallen ein Modell entwickelt, um das zu messen. Ein wichtiger Punkt: Wenn die Unternehmensspitze nicht mitspielt, wird’s nichts mit der Transformation.

Sabine Berghaus
Badge Local
Sabine Berghaus

Berghaus war kürzlich eine der Referentinnen des „Digital Day“, den die Handelskammer Bozen in Zusammenarbeit mit der Messe Bozen und dem Wirtschaftsdienstleister IDM Südtirol organisiert hat. Bei der Veranstaltung, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richtete, referierten mehrere Experten über verschiedene Aspekte der Digitalisierung.

Sabine Berghaus sprach  dabei über ihr „Digital Maturity Model“, mit dem Unternehmen ihren digitalen Reifegrad messen können. 2014 hat sie gemeinsam mit Partnern das Modell entwickelt, im vergangenen Jahr haben schon über 450 Unternehmen aller Branchen und Größen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland an der Erhebung teilgenommen.

„Dabei hat sich gezeigt, dass die Herangehensweise der Unternehmen heute klarer ist als noch vor einigen Jahren“, erklärt Berghaus im „WIKU“-Interview. „So haben etwa viele Betriebe in puncto Strategie diesmal gut abgeschnitten. Das heißt nicht, dass jeder Betrieb eine eigene Digital-Strategie entwickelt hat, sondern dass der Faktor Digitalisierung ein Kernbestandteil der Unternehmensstrategie geworden ist.“ Mit anderen Worten: Das Thema ist in die obersten Unternehmensetagen aufgerückt. Anders könne Digitalisierung auch nicht erfolgreich funktionieren, erklärt Berghaus. „Wenn die Führung die Notwendigkeit der digitalen Transformation nicht begreift und nicht voll und ganz dahinter steht, wird jede Transformation scheitern“, ist sie überzeugt.

Worauf Unternehmen achten sollten und wie sie ihre Mitarbeiter mitziehen, erklärt die Expertin im aktuellen „WIKU“, Beilage des aktuellen Tagblatts "Dolomiten".

stol