Dienstag, 13. Oktober 2015

"Dolomiten"-Vernatsch: Siegerweine ausgezeichnet

74 Weine galt es zu verkosten, 4 davon haben schließlich das Rennen gemacht: Ein Vernatsch, ein St. Magdalener und zwei Kalterersee-Weine konnten sich heuer den Titel „Dolomiten“-Vernatsch des Jahres 2015 sichern.

Die vier Siegerweine, die sich nun als "Dolomiten"-Vernatsch 2015 bezeichnen dürfen. - Foto: DLife/lo
Badge Local
Die vier Siegerweine, die sich nun als "Dolomiten"-Vernatsch 2015 bezeichnen dürfen. - Foto: DLife/lo

Am Montagabend wurden die Produzenten der Siegerweine im Rahmen einer kleinen Feier ausgezeichnet. Auch heuer wieder stand Südtirols Lokalmatador, die autochthone Rebsorte Vernatsch, im Mittelpunkt eines Wettbewerbs der Tageszeitung „Dolomiten“.

Eine Jury aus aus Vertretern der Redaktion „Dolomiten“, Fachleuten sowie Weinliebhabern unter der Leitung von Weinjournalist Herbert Taschler hat die Weine anonym verkostet und bewertet. 

Die höchste Punktezahl erhielten schlussendlich 4 Weine: der Vernatsch Menzen 2014 der Kellerei Schreckbichl aus Girlan, der St. Magdalener 2014 der Klosterkellerei Muri-Gries in Bozen, der Kalterersee classico superiore Pfarrhof 2014 der Kellerei Kaltern und der Kalterersee classico superiore Plantaditsch 2014 des Weinguts Klosterhof in Kaltern. 

stol

stol