Mittwoch, 11. Februar 2015

Einbrechende Enegiepreise ziehen Inflation nach unten

Im Jahr 2014 lag die Inflationsrate in Italien bei durchschnittlich 0,2 Prozent, in der Gemeinde Bozen bei 1,1 Prozent. Dies geht aus der Mitteilung „Preise 2014“ des Landesinstitutes für Statistik hervor. Die Preise für Wohnen, Wasser, Energie und Brennstoffe legten in Bozen deutlich zu (auf 1,9%), Tabakwaren und Alkohol hingegen waren billiger als im Italien-weiten Schnitt.

Die Preise für Waren blieben 2014 auf dem Vorjahresniveau.
Badge Local
Die Preise für Waren blieben 2014 auf dem Vorjahresniveau. - Foto: © APA

stol