Freitag, 13. September 2019

Eintauchen in die Welt der Berufe

Selbstbestimmung, Karriere und Sicherheit sind nur einige Argumente, die für eine Ausbildung im Handwerk oder im Hotel-und Gastgewerbe sprechen. Auch im Schuljahr 2019/20 wird die HGJ zusammen mit den Junghandwerkern im Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister lvh wieder durch Südtirol touren, um den Mittelschülern die Attraktivität der praktischen Berufe und dessen Ausbildungswege näherzubringen.

Betriebsbesichtigungen gewähren praktische Einblicke. - Foto: lvh
Badge Local
Betriebsbesichtigungen gewähren praktische Einblicke. - Foto: lvh

Über 3.500 Schüler wurden letztes Jahr über die Ausbildungsmöglichkeiten und die vielseitigen Tätigkeitsfelder in Gastronomie und Handwerk informiert. Von September bis Mai klären Mitarbeiter und Funktionäre der zwei Wirtschaftsverbände über die vielseitigen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Im Rahmen der Schulbesuche werden den Schülern der 2. und 3. Klassen der Mittelschulen Südtirols drei verschiedene Module angeboten, um die zwei Wirtschaftssektoren kennenzulernen: die Präsentationen in der Klasse, die Besuche in den Betrieben und die Praxistage. Bei der Präsentation in der Schule geht es darum, einen allgemeinen Überblick über die Berufe und dessen Ausbildungswege zu erhalten, bei den Betriebsbesichtigungen erhalten die Jugendlichen einen Einblick in den praktischen Arbeitsalltag. Am Praxistag stellen Betriebe aus Handwerk und Gastgewerbe an Stationen einzelne Berufsbilder vor. Die Schülerinnen und Schüler dürfen unter Anleitung exemplarische Arbeiten ausführen und erfahren so, welche Tätigkeiten ein bestimmter Beruf umfasst und welche Fähigkeiten in den einzelnen Berufen notwendig sind.

„Unsere Informationsarbeit in den Mittelschulen ist in den letzten Jahren auf großes Interesse gestoßen, sei es von den Direktoren und Lehrpersonen aber auch von den Schülerinnen und Schülern“, sagt HGJ-Obmann Hannes Gamper. „Wir möchten den Schülern einen Einblick in die Welt des Handwerks und der Gastronomie geben, damit sie auch diese Berufssparten kennenlernen und gut informiert in ihre Berufswahl starten“, betont Jasmin Fischnaller, Landesobfrau der Junghandwerker im lvh.

stol

stol