Mittwoch, 4. Mai 2022

Enel mit fast doppelt so hohem Quartalsumsatz – Plus bei Nettogewinn

Italiens größter Energiekonzern Enel hat seinen Umsatz im ersten Quartal nahezu verdoppelt und etwas mehr verdient als erwartet.

Enel blickt positiv auf das erste Quartal zurück. - Foto: © Shutterstock / shutterstock

Der Erlös der Monate Jänner bis März stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum um 89 Prozent auf knapp 35 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwochabend in Rom mitteilte.

Grund dafür waren hauptsächlich eine deutlich höhere Nachfrage im Heimatland und 1,8 Millionen zusätzliche Kunden. Auf der Plattform Tradegate legte die Enel-Aktie leicht zu.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Enel profitierte dabei von steigenden Preisen und ausgebauten Kapazitäten, die auch eine höhere Effizienz zur Folge hatten.

Unter dem Strich blieb Enel mit 1,44 Milliarden Euro etwa ein Fünftel mehr. Hier waren Experten zuvor pessimistischer. Den Ausblick für das laufende Jahr bestätigte der Vorstand.

apa

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden