Dienstag, 27. Oktober 2015

Enel will mit Ökotochter Enel Green Power fusionieren

Die Aufsichtsräte des italienischen Energiekonzerns Enel und der Öko-Tochter Enel Green Power (EGP) haben mit der Prüfung von Plänen zum Zusammenschluss begonnen.

Foto: © APA/EPA

Vorerst sei kein Börsengang vorgesehen, teilten die beiden Gesellschaften am Dienstag mit.

Die Fusionspläne beflügelten am Dienstag die Aktien der beiden Gesellschaften an der Mailänder Börse, die kräftig zulegten. Enel, Italiens größter Versorger, hatte vor fünf Jahren die Tochter EGP an die Börse gebracht. Enel hält jetzt ein Drittel an dem im Bereich umweltfreundliche Energie spezialisierte Gesellschaft.

Das Geschäft mit alternativen Energien gilt als schwierig. Grund dafür sind weggefallene Subventionen für Ökoenergie in mehreren Ländern.

apa

stol