Dienstag, 16. Oktober 2012

„Es gibt durchaus Einsparungsmöglichkeiten“

Bei der derzeitigen wirtschaftlichen Lage und mit den drastischen Sparvorgaben aus Rom dürfe es keine Tabus geben. Alle öffentlichen Einrichtungen seien aufgefordert, Sparvorschläge vorzulegen und Reformen umzusetzen. Das müsse auch für das Gesundheitswesen gelten, schreibt die Handelskammer Bozen in einer Aussendung.

stol