Freitag, 03. September 2021

Es wird wieder mehr gebaut in Südtirol

Es scheint so langsam wieder aufwärts zu gehen. Zumindest was die Bautätitgkeit anbelangt, gibt es ein deutliches Plus.

Die Bautätigkeit in Südtirol zieht wieder an.
Badge Local
Die Bautätigkeit in Südtirol zieht wieder an. - Foto: © shutterstock
Während im Vorjahr coronabedingt weniger Baugenehmigungen ausgestellt wurden und auch die Bauabschlüsse stark zurückgingen, war im ersten Halbjahr 2021 eine Trendwende sichtbar.

Dies geht aus den jüngsten Daten des Landestatistikamtes Astat zur Bautätigkeit hervor.



In den ersten 6 Monaten des laufenden Jahres wurden von den Gemeinden Baugenehmigungen für eine Gesamtkubatur von 2,02 Millionen Kubikmetern ausgestellt.

Dies entspricht einem Zuwachs von rund einem Viertel (25,1 Prozent) im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres, der vom von der Schließung wegen der Pandemie stark geprägt war.

Im Nichtwohnbau waren es von Jänner bis Ende Juni 1,26 Millionen Kubikmeter (plus 38,8 Prozent). Die geplante Kubatur für Wohngebäude ist ebenso gestiegen (761.000 Kubikmeter und plus 7,5 Prozent). Diese macht etwas mehr als ein Drittel der Gesamtkubatur aus.

Die Kubatur bei den Bauabschlüssen stieg etwas weniger, und zwar um 21,7 Prozent.

Zwischen Jänner und Juni 2021 wurden Bauabschlüsse über insgesamt 625.000 Kubikmeter erfasst, die zu etwas mehr als einem Drittel dem Wohnbau (211.000 Kubikmeter und plus 6,6 Prozent) und zu etwas weniger als zwei Drittel dem Nichtwohnbau (414.000 Kubikmeter und plus 31,1 Prozent) zugeordnet werden können.

sor

Alle Meldungen zu: