Montag, 16. Januar 2017

EU fordert von Italien Nachtragsbudget von 3,4 Mrd. Euro

Italien muss laut der Europäischen Union seine Bilanzen in Ordnung bringen. Die EU-Kommission drängt die italienische Regierung zur Verabschiedung eines Nachtragsbudgets mit Einsparungen in der Höhe von 3,4 Mrd. Euro. Dies entspreche 0,2 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP), haben italienische Medien am Montag berichtet.

Italien muss laut der Europäischen Union seine Bilanzen in Ordnung bringen.
Italien muss laut der Europäischen Union seine Bilanzen in Ordnung bringen. - Foto: © shutterstock

stol