Freitag, 09. September 2016

EU-Kommission zieht umstrittenen Roaming-Vorschlag zurück

Nach heftiger Kritik lenkt die EU-Kommission bei der Neuregelung der Handykosten ein: Der Vorschlag, wonach Anbieter kostenfreies Roaming im EU-Ausland auf 90 Tage befristen können, soll überarbeitet werden. Dies habe Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker angeordnet, hat seine Behörde mitgeteilt.

Die Roaminggebühren werden nicht wegfallen.
Die Roaminggebühren werden nicht wegfallen. - Foto: © shutterstock

stol