Sonntag, 14. Dezember 2014

EU will neue Gasleitung aus Aserbaidschan stärker ausbauen

Nach dem Ende der russischen Gaspipeline South Stream treibt die EU die Zusammenarbeit mit alternativen Gaslieferanten voran. So soll die Kapazität einer neuen Gasleitung aus der Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan im Südkaukasus verdoppelt werden, wie „Der Spiegel“ berichtet.

Foto: © APA/EPA









stol