Montag, 13. August 2018

Euro auf neuem Einjahrestief – Lira weiter unter Druck

Der Euro steht weiter unter Druck. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung zeitweilig 1,1365 US-Dollar und damit so wenig wie zuletzt im Juli 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1456 Dollar festgesetzt.

Der Euro verliert derzeit an Wert, weil der Kursverfall der türkischen Lira Sorgen um einige europäische Banken mit viel Geschäft in der Türkei hervorruft.
Der Euro verliert derzeit an Wert, weil der Kursverfall der türkischen Lira Sorgen um einige europäische Banken mit viel Geschäft in der Türkei hervorruft. - Foto: © shutterstock

stol