Donnerstag, 01. Oktober 2015

Euro fällt weiter – Druck auf die EZB nimmt zu

Der Euro hat am Donnerstag an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft und ist weiter gesunken. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,1143 US-Dollar und damit etwas tiefer als am Vorabend.

Foto: © shutterstock

stol