Mittwoch, 03. August 2011

Euro-Krise: Van Rompuy beschwichtigt – Kritik an Ratingagenturen

EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ist in der Euro-Krise um Beruhigung bemüht. Angesichts der aufgetauchten Bedrohungsszenarien für Italien und Spanien durch deutlich gestiegene Zinsunterschiede (Spreads) gegenüber deutschen Anleihen sagte Van Rompuy in mehreren internationalen Zeitungen, diese Entwicklung sei „verwunderlich“. Gleichzeitig kritisierte er die Ratingagenturen, deren jüngste Abwertungen „aberwitzig“ seien.

stol