Dienstag, 31. Dezember 2019

Ex-Renault-Chef Ghosn verließ überraschend Japan

Der frühere Renault- und Nissan-Chef Carlos Ghosn hat Japan verlassen und hält sich im Libanon auf. „Ich bin jetzt im Libanon und werde nicht länger von einer manipulierten japanischen Justiz als Geisel genommen, wo Schuld vermutet wird, Diskriminierung grassiert und grundlegende Menschenrechte verweigert werden“, sagte Ghosn am Dienstag in einer kurzen Erklärung.

Carlos Ghosn stand unter Hausarrest.
Carlos Ghosn stand unter Hausarrest. - Foto: © APA (AFP/Archiv) / JIJI PRESS

apa