Dienstag, 12. Dezember 2017

Explosion in Gasstation: Leitungen nach Italien bald in Betrieb

Nach der Explosion in der Gasstation im niederösterreichischen Baumgarten sollen die internationalen Gasleitungen nach Italien, Deutschland und Ungarn noch am heutigen Dienstag, vor Mitternacht wieder in Betrieb genommen werden. Das teilte die Gas Connect Austria GmbH, die die Leitungen betreibt, am Dienstagabend in einer Aussendung mit.

Nach ausgiebigen Kontrollen werden die internationalen Leitungen noch am Dienstag in Betrieb genommen.
Nach ausgiebigen Kontrollen werden die internationalen Leitungen noch am Dienstag in Betrieb genommen. - Foto: © APA/AFP

Nach eingehender Kontrolle durch die Feuerwehr und das Landeskriminalamt wird Gas Connect Austria die Systeme der Trans-Austria-Gasleitung in Richtung Italien, der West-Austria Gasleitung nach Deutschland, der Hungaria-Austria Gasleitung nach Ungarn noch vor Mitternacht wieder in Betrieb nehmen, teilte das Unternehmen mit.

Der Transit durch Österreich über Baumgarten werde derzeit wieder in Betrieb genommen „und somit kann die Gasversorgung der belieferten Länder gesichert werden“. Die nationale Erdgasversorgung sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.

Die Explosion in Baumgarten nährte in Italien politische Diskussionen über die Abhängigkeit des Landes von Gasimporten. (STOL hat berichtet)

apa/stol

stol