Mittwoch, 24. Oktober 2018

Exxon wegen falscher Klimawandel-Infos verklagt

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat den größten US-Ölkonzern ExxonMobil wegen angeblicher Falschangaben zum Klimawandel verklagt. Das Unternehmen werde beschuldigt, Investoren über geschäftliche Risiken im Zuge einer strengeren Regulierung aufgrund der Erderwärmung getäuscht zu haben, erklärte Generalstaatsanwältin Barbara Underwood am Mittwoch.

Exxon soll jahrelang Anleger in die Irre geführt haben. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Exxon soll jahrelang Anleger in die Irre geführt haben. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol