Mittwoch, 09. September 2015

EZB gibt Italiens Banken höhere Kapitalvorgaben vor

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat informierten Kreisen zufolge die Kapitalvorgaben für italienische Banken leicht angehoben.

Die EZB in Frankfurt
Die EZB in Frankfurt - Foto: © APA/AP

Die EZB-Bankenaufsicht habe für die Institute die Mindestquoten für das sogenannte Kernkapital etwas heraufgesetzt, sagten zwei mit der Situation vertraute Personen.

Die Geldhäuser in der Eurozone warten schon seit einiger Zeit mit Spannung auf die neuen Vorgaben. Denn diese könnten zur Folge haben, dass einzelne Häuser sich von kapitalintensiven Geschäften trennen oder mehr Kapital aufnehmen müssen.

Einem der Insider zufolge besitzen die 13 überprüften italienischen Banken mit Ausnahme der nicht börsennotierten Institute Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza bereits über den neuen Anforderungen liegende Kapitalquoten.

Die Banca Popolare di Vicenza sowie die EZB lehnten eine Stellungnahme zu den Informationen ab. Bei der Veneto Banca war zunächst keine Stellungnahme erhältlich.

apa/reuters

stol