Samstag, 29. Dezember 2018

Fernsehgebühr im neuen Jahr unverändert

Neues Jahr bedeutet meistens auch neue Steuern und Gebühren. Wie das Tagblatt „Dolomiten“ am Samstag berichtet, bleibt die Fernsehgebühr in der Höhe von 90 Euro im neuen Jahr aber unverändert.

Die Fernsehgebür steigt im neuen Jahr nicht. Wer kein Fernsehgerät besitzt, muss dies aber bis Ende des Jahres melden.
Badge Local
Die Fernsehgebür steigt im neuen Jahr nicht. Wer kein Fernsehgerät besitzt, muss dies aber bis Ende des Jahres melden. - Foto: © shutterstock

Seit 2016 gilt die allgemeine Vermutung, dass in einem Haushalt auch ein Fernsehgerät ist. Wer kein Fernsehgerät hat, muss dies bis 31. Jänner aktiv melden und diese Erklärung jedes Jahr aufs neue verschicken.

Die Erklärung sollte nicht auf den letzten Abdruck verschickt werden, da man sonst die Anlastung der ersten Rate riskiert, die man dann zurückfordern müsste.

D

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol