Montag, 31. August 2015

Festnahmen nach Börsencrash in China

China hat Schuldige für den Börsencrash der vergangenen Woche ausgemacht. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete, habe der Finanzjournalist Wang Xiaolu "gestanden", durch seine Berichterstattung über Wertpapiere und Termingeschäfte die Turbulenzen verschuldet zu haben. Laut Xinhua wurden neben Wang ein Beamter der Börsenaufsicht und vier Wertpapierhändler festgenommen.

Der jüngste Börsencrash in China soll laut den staatlichen Medien durch die Verbreitung falscher Gerüchte verursacht worden sein.
Der jüngste Börsencrash in China soll laut den staatlichen Medien durch die Verbreitung falscher Gerüchte verursacht worden sein. - Foto: © APA/EPA

stol