Donnerstag, 19. April 2018

Feuerlöscher und Hungerlöhne: 5 Jahre nach dem Rana-Plaza-Unglück

Weniger als eine Minute bräuchten seine Arbeiter bei Brandschutzübungen, um das Gebäude zu räumen, erzählt Nashir Uddin Mia. In seiner Textilfabrik One Composite Mills 30 Kilometer nördlich von Bangladeschs Hauptstadt Dhaka werden T-Shirts und andere Kleidung für US-Firmen und auch die deutsche Handballmarke Kempa hergestellt.

Am 24. April 2013 stürzte das 8-stöckige Rana-Plaza-Fabrikgebäude am Rande von Dhaka ein. Dabei kamen mehr als 1100 Menschen ums Leben.
Am 24. April 2013 stürzte das 8-stöckige Rana-Plaza-Fabrikgebäude am Rande von Dhaka ein. Dabei kamen mehr als 1100 Menschen ums Leben. - Foto: © shutterstock

stol