Dienstag, 17. Mai 2016

Flughafen-Abstimmung: "Arbeitsplätze in Gefahr"

Die Zukunft der Arbeiternehmer des Flughafens Bozen. Dies war das Hauptthema der Vorstandssitzung der Transportgewerkschaft des AGB-CGIL, welche kürzlich in Bozen stattgefunden hat.

Am Bozner Flughafen hängen auch mehrere Arbeitsplätze.
Badge Local
Am Bozner Flughafen hängen auch mehrere Arbeitsplätze.

Die Mitglieder des Vorstands der GTV-FILT des AGB-CGIL teilen mit den Angestellten des ABD, Airport Bolzano Dolomiti, und des ENAV, Nationalen Instituts der Fluglotsen, die Befürchtung bezüglich der Arbeitsplätze und erklären sich solidarisch mit allen Arbeitnehmern des Flughafens.

„Es besteht die Gefahr hochqualifizierte Arbeitsplätze zu verlieren, wie z.B. jene der Fluglotsen. Für die Gewerkschaften besteht im Moment die Hauptaufgabe darin, die Zukunft der Arbeitsplätze zu sichern“, so die Generalsekretärin der GTV-FILT, Anita Perkmann.

Die GTV-FILT ist auch besorgt was eine mögliche Übernahme des Flughafens durch private Investitoren betrifft. Dadurch wird der Provinz konkret die Möglichkeit genommen, regulierend in den Ausbau des Flughafen einzugreifen und direkt auf wichtige Entscheidungen einzuwirken, wie z.B. die Beschäftigung und den Ausbau des Flughafens.

Die Transportgewerkschaft des AGB-CGIL hat sich bereits mit dem Landesamt für Mobilität in Verbindung gesetzt, um gemeinsam die Zukunft der Flughafenbediensteten zu erörtern. 

stol

stol