Montag, 06. August 2012

Frankenstärke macht Schweizer Tourismus zu schaffen

Wirtschaftliche Unsicherheit, der starke Franken und das wechselhafte Wetter machen dem Schweizer Tourismus zu schaffen. Im ersten Halbjahr lag die Zahl der Nächtigungen mit 16,8 Millionen um 3,7 Prozent unter dem Vorjahr. Die inländischen Gäste buchten 7,5 Millionen Nächte, was einer Abnahme um 0,5 Prozent entspricht.

stol