Mittwoch, 13. Mai 2015

Fusion vorerst gestoppt: Stromehe in Gefahr?

Die geplante Fusion zwischen SEL und Etschwerken (AEW) hat einen Dämpfer erhalten: Die Antitrust-Behörde unterstreicht, dass die neue Gesellschaft in drei Bereichen die 50 Prozent-Marktanteile überschreite und daher – wegen fehlender Konkurrenz – einen Schaden für den Konsumenten anrichte.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Energielandesrat Richard Theiner versucht jedoch im Interview mit „Dolomiten“-Redakteur Arnold Sorg zu beruhigen.

„Dolomiten“: Herr Theiner, die Antitrust-Behörde hat die geplante Fusion vorerst gestoppt. Was passiert jetzt?

Richard Theiner: Es war zu erwarten, dass vonseiten der Antitrust-Behörde Nachfragen kommen. Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass wir alle Bedenken ausräumen können.

_______________________________________________________

Ist die Fusion in Gefahr? Energielandesrat Richard Theiner gibt Antworten im „Dolomiten“-Interview (Mittwoch-Ausgabe).

stol