Montag, 23. Mai 2016

Gegen Plattner, Schedl und Co. soll Klage erhoben werden

Es sind heiße Tage für die Südtiroler Sparkasse: Am kommenden Dienstag wird die außerordentliche Gesellschafterversammlung über eine Haftungsklage gegen die ehemalige Sparkassenführung entscheiden. Bereits an diesem Montagvormittag ist dazu der Vorschlag des aktuellen Verwaltungsrates bekannt geworden: Und der hat es in sich.

Badge Local
Foto: © D

Die Gesellschafterversammlung hat am kommenden Dienstag über eine Haftungsklage „gegen Mitglieder des Verwaltungsrates, des Aufsichtsrates und den Generaldirektor der Sparkasse, die diese Ämter im Zeitraum zwischen den 27. April 2007 und dem 29. April 2014 bekleidet haben, zu entscheiden“. So steht es im Vorschlag des derzeitigen Sparkassen-Verwaltungsrates, den er bei seiner letzten Sitzung beschlossen hat.

Der Vorschlag des Verwaltungsrates sieht unter anderem vor, gegen den ehemaligen Sparkassen-Präsident Norbert Plattner, seinem Vize Enrico Valentinelli und gegen den ehemaligen Generaldirektor Peter Schedl eine Haftungsklage anzustrengen.

Gegen wen noch eine Haftungsklage angestrengt werden soll, ist auf der Homepage der Sparkasse einsehbar: www.sparkasse.it.

sor 

stol