Samstag, 27. Juni 2015

Generali steigt aus Telecom Italia aus

Generali steigt aus der ehemaligen Telekom-Austria-Großaktionärin Telecom Italia aus.

Foto: © APA/Reuters

Der italienische Versicherungskonzern verkaufte auf dem Markt seinen 4,3-prozentigen Anteil an dem Telekom-Konzern, bei dem der französische Medienkonzern Vivendi am Freitag seinen Anteil von acht auf 14,9 Prozent erhöht hat.

Generali hält jetzt nur noch eine symbolische Beteiligung von 0,07 Prozent an der Telecom Italia, berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“ am Samstag.

Der Triester Versicherer hatte in den vergangenen Wochen seine Pläne bekräftigt, sich von nicht-strategischen Unternehmensbeteiligungen trennen zu wollen.

Vivendi hatte sich kürzlich von seiner Brasilien-Beteiligung getrennt, um in Italien zu investieren.

Die Franzosen erhielten ihr Telecom-Italia-Paket um Zuge des Verkaufs der Tochter GVT in Brasilien an Telefonica.

Telecom Italias Präsident Giuseppe Recchi hatte zuletzt gesagt, das Unternehmen wolle in Brasilien bleiben.

Das südamerikanische Land steuert rund ein Drittel des Umsatzes bei. Recchi begrüßte den Einstieg neuer Aktionäre.

APA

stol