Freitag, 29. August 2014

Geringere Teuerung in Eurozone nährt Sorge vor Deflation

Die Preise in der Eurozone steigen kaum noch und nähren damit die Sorgen vor einer Deflation. Die Teuerungsrate fiel im August auf 0,3 Prozent, wie das Europäische Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte. Dies ist der niedrigste Wert seit Oktober 2009, als die Preise im Strudel der globalen Finanzkrise sogar gefallen waren.

Foto: © shutterstock

stol