Sonntag, 17. Dezember 2017

Geschenke online bestellen: Was man wissen sollte

Mit der Zunahme des Onlinehandels vor Weihnachten häufen sich auch die Beschwerden über schlampige Paketzustellung. Im Gespräch mit der Rechtsberaterin Julia Rufinatscha werden einige Fragen geklärt.

Symbolbild.
Badge Local
Symbolbild.

In der Vorweihnachtszeit haben Paketdienste Hochkonjunktur. Wer tagsüber arbeiten muss, ist jedoch oft nicht zuhause, wenn der Zusteller die Ware bringt. Wer haftet, wenn etwas nicht ankommt, muss der Nachbar das Paket annehmen und wann bekomme ich mein Geld zurück?

Eine Antwort auf all diese Fragen gibt Julia Rufinatscha, Rechtsberaterin im Europäischen Verbraucherzentrum im Gespräch mit der Zett.

stol/mh

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

stol