Donnerstag, 14. Mai 2015

Ghizzoni als CEO von UniCredit im Amt bestätigt

Der seit 2010 amtierende CEO von UniCredit, Federico Ghizzoni, bleibt an der Spitze der Bank-Austria-Mutter.

Federico Ghizzoni
Federico Ghizzoni - Foto: © LaPresse

Der Manager wurde von dem am Mittwoch neu gewählten Board zusammen mit dem seit 2012 amtierenden Verwaltungsratspräsidenten Giuseppe De Vita im Amt bestätigt, berichteten italienische Medien. Der neu gewählte Aufsichtsrat ist von 19 auf 17 Mitglieder geschrumpft.

Alexander Wolfgring vertritt auch im neuen Aufsichtsrat die österreichische AVZ-Stiftung. Wolfgring ist Geschäftsführer der Wiener AVZ-Stiftung (Privatstiftung zur Verwaltung von Anteilsrechten).

Der ehemalige Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo ist zum Vize-Vorstandsvorsitzenden der Bank aufgerückt. Er vertritt den Fonds aus Abu Dhabi „Aabar Investments“, der mit einem fünfprozentigen Anteil der stärkste Einzelaktionär von UniCredit ist. Im UniCredit-Board sitzt auch der CEO von Aabar Investments, Mohamed Al Husseini.

Im neuen UniCredit-Aufsichtsrat sitzen fünf Frauen. Im Kontrollgremium bestätigt wurde unter anderem die Allianz-Managerin Helga Jung.

apa

stol