Dienstag, 14. Juni 2016

Gianni Rossato ist neue Führungskraft der Sparkasse

Mit dem Ziel, die Marktpräsenz der Bank und den Bereich der Anlageprodukte zu stärken, hat die Südtiroler Sparkasse beschlossen, einen neuen Bereich „Private Banking und Wealth Management“ zu schaffen und diesen dem 48-jährigen Bozner Gianni Rossato anzuvertrauen.

Gianni Rossato und Nicola Calabrò - Foto: Südtiroler Sparkasse
Badge Local
Gianni Rossato und Nicola Calabrò - Foto: Südtiroler Sparkasse

Rossato hat seine beruflichen Erfahrungen bei der Tiroler Sparkasse in Innsbruck und anschließend in der Citibank in Mailand gesammelt. Seit 1999 war er bei der Südtiroler Volksbank tätig, wo er ab 2008 Verantwortlicher der Vermögensverwaltung, anschließend des Private Bankings und in den vergangenen Jahren für das Wealth Management zuständig war.

„Mit dieser Aufnahme verstärken wir einen für unsere Bank strategischen Sektor“, sagt der  Generaldirektor der  Sparkasse, Nicola Calabrò.

D

stol