Freitag, 26. Oktober 2018

Gleiche Rente für alle: Am 26. Oktober ist Equal Pension Day

Wenn es um das Thema Frauen und Rente geht, sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Auch in Zukunft werden Frauen die Auswirkungen der Rentenreformen zu tragen haben: durch das beitragsbezogene Rentensystem zählt für die Rente nur mehr das, was eingezahlt wurde.

Gut lachen haben Frauen im Alter, die rechtzeitig an ihre Rente gedacht haben.
Badge Local
Gut lachen haben Frauen im Alter, die rechtzeitig an ihre Rente gedacht haben. - Foto: © LPA

Das bedeutet, Auszeiten für Elternzeit, Teilzeit, Pflege oder atypische Arbeitsverhältnisse werden für die Berechnung der Rente direkt zu Buche schlagen. Denn fehlende „Arbeitszeiten“ heißt fehlende Rentenbeiträge und damit schlussendlich eine fehlende Rente. Erschwerend kommt hinzu, dass die Mindestrente abgeschafft wurde. 

Eine frühzeitige Beratung ist deshalb unerlässlich. Nur wer über die eigene konkrete Situation Bescheid weiß, kann auch entsprechend reagieren. Mit den Pensplan Infopoints steht allen Bürgerinnen und Bürgern ein kapillares Beratungsnetz zur Verfügung: Die Pensplan Infopoints bieten eine kostenlose Beratung für die öffentliche Rente und für die Zusatzrente an. 

Beratungsangebot

Um möglichst viele Personen über dieses Beratungsangebot in Kenntnis zu setzen und sie für die Notwendigkeit zu sensibilisieren, sich über ihre eigene Rentensituation zu informieren, findet am 26. Oktober 2018 der diesjährige „Equal Pension DAY“ - unter dem Motto: Eine gute Beratung kann Dein Leben verändern. 

An diesem Tag werden Berater/innen bei Informationsständen in Bozen und Trient für Beratungen zur Verfügung stehen. Alle Informationen zur Kampagne finden Sie auf www.pensplan.com unter dem Thema Frau und Rente.

stol

stol