Montag, 12. März 2018

Global 2000 kritisiert „Ölheizungs-Lobby” als Klimaschädling

Die Umweltorganisation Global 2000 übt angesichts der Klimaschutzziele, zu denen sich Österreich bekannt hat, Kritik an der heimischen „Öl-Lobby”. Vor allem die OMV habe „Erklärungsbedarf”, meint Global 2000. Denn der Konzern, der zu 31,5 Prozent im Besitz der Republik Österreich steht, handle hier gegen die erklärten Klimaziele seines größten Aktionärs. Die OMV sieht das nicht so.

Viele Menschen vertrauen weiter auf Öl Foto: APA (dpy/Symbolbild)
Viele Menschen vertrauen weiter auf Öl Foto: APA (dpy/Symbolbild)

stol