Montag, 05. Dezember 2016

Goldener November am heimischen Arbeitsmarkt

Weiter nur positive Nachrichten vom Südtiroler Arbeitsmarkt. Die Zahl der Beschäftigten ist im November um 3 Prozent gestiegen. Erfreulich: Auch in der Bauindustrie gab es ein deutliches Plus von 2,4 Prozent.

Laut den jüngsten Zahlen der Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt ist die Beschäftigung im November in nahezu allen Sektoren nach oben geklettert.
Badge Local
Laut den jüngsten Zahlen der Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt ist die Beschäftigung im November in nahezu allen Sektoren nach oben geklettert. - Foto: © shutterstock

Laut den jüngsten Zahlen der Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt ist die Beschäftigung im November in nahezu allen Sektoren nach oben geklettert – mit Ausnahme von Finanzen und Versicherung (minus 2,4 Prozent) und der Öffentlichen Verwaltung (minus 1,4 Prozent).

Gastgewerbe Motor der Gesellschaft

Ansonsten durchwegs ein Anstieg. In der Landwirtschaft betrug das Beschäftigungsplus 6,7 Prozent, im Gastgewerbe sogar 10,2 Prozent. Das Gastgewerbe bestätigt damit eindrucksvoll seinen Stellenwert als der Motor der heimischen Wirtschaft.

Ein erfreuliches Plus gab es auch in der Baubranche, die seit 2007 einen stetigen Abwärtstrend verzeichnete. Seit einigen Monaten geht es aber auch in diesem Sektor wieder aufwärts: So konnte das Bauhandwerk im November ein Beschäftigungsplus von 3,5 Prozent und die Bauindustrie von 2,4 Prozent verzeichnen.

stol

stol