Mittwoch, 13. Dezember 2017

Grasser-Prozess: Anklage wittert Geld, Gier und Geheimnisse

Am zweiten Tag des Korruptionsprozesses gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und andere haben am Mittwoch die Anklage und Grasser-Verteidiger Manfred Ainedter ihre Pflöcke im Verfahren eingeschlagen. „Geld, Gier, Geheimnisse”, seien hinter dem Tatplan von Grasser und seinen Freunden Walter Meischberger, Peter Hochegger und Ernst Karl Plech gestanden, so Oberstaatsanwalt Alexander Marchart.

Der frühere Finanzminister Grasser Foto: APA
Der frühere Finanzminister Grasser Foto: APA

stol