Montag, 10. Oktober 2016

„Gratisstrom für die Bürger – wir arbeiten dran“

Gratisstrom für alle ist theoretisch möglich, und Landesrat Richard Theiner verspricht, alles zu unternehmen, um die Bürger nicht zu enttäuschen. Die Arbeitsgruppe zum Gratisstrom hat ihre Arbeiten abgeschlossen, nun werden mehrere Möglichkeiten rechtlich überprüft.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Aber: Unentgeltlichen Strom effizient an den einzelnen Haushalt zu bringen, wird organisatorisch schwierig und aufwändig. Am Ende des Jahres bleibt womöglich viel Gratisstrom übrig.

Die Verbraucherzentrale fordert das Land auf, den Südtirolern endlich Gratisstrom zu liefern – Artikel 13 des Autonomiestatuts würde dafür den Weg ebnen.

Landesrat Theiner will derzeit noch nicht zuviel versprechen: Man sollte nicht an die Öffentlichkeit gehen mit so einer Ankündigung, bevor nicht alles sicher sei. Aber: Es sei immer das erklärte Ziel gewesen, „vor allem die Privathaushalte in Südtirol zu entlasten. Wir haben immer gesagt, dass vor allem die Familien von der Heimholung des Stroms profitieren sollen. Auch von der Wirtschaft wurde gesprochen. Nun ergeben sich mehrere Optionen. Die Landesregierung wird darüber befinden“, so Theiner.

_______________________________________________

Lesen Sie mehr dazu in der Montag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol