Donnerstag, 03. August 2017

„Greenes“ Südtirol: Viele Unternehmen nachhaltig

Mit dem steigenden Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewusstsein von Bevölkerung und Unternehmen gewinnt die „Green Economy“ immer stärker an Bedeutung. Das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen hat das nachhaltige Wirtschaften in Südtirol untersucht. Die Analyse zeigt, dass ein Fünftel der gewerblichen Unternehmen im Land als „green“ klassifiziert werden kann.

Zahlreiche Unternehmen in Südtirol setzen auf Nachhaltigkeit. - Foto: Elpo
Badge Local
Zahlreiche Unternehmen in Südtirol setzen auf Nachhaltigkeit. - Foto: Elpo

Gemäß der WIFO-Erhebung treffen in Südtirol rund 20 Prozent der gewerblichen Unternehmen, das sind etwa 7.600 Betriebe, aktiv Maßnahmen zur Reduzierung der Umweltbelastung der eigenen Produkte und Produktionsprozesse. Die Betriebsgröße spielt dabei eine wesentliche Rolle: Von den größeren Unternehmen ab 250 Beschäftigten haben sogar drei Viertel umweltfreundliche Maßnahmen umgesetzt. Dies geschieht etwa durch die Nutzung erneuerbarer Energien oder durch die Verringerung des Energieverbrauchs.

„Die Green-Unternehmen verwenden saubere Technologien und stellen Waren und Dienstleistungen her, die die Umweltverschmutzung sowie den Ressourcenverbrauch verringern“, erklärt Handelskammerpräsident Michl Ebner: „Insgesamt kann jeder fünfte gewerbliche Betrieb, als ‚green‘ klassifiziert werden.“

Umweltbewusstsein und Unternehmenskultur sind die häufigsten Motivationsgründe für die Umsetzung umweltschonender Maßnahmen im Betrieb. Wesentliche Anreize sind aber auch die Verringerung der Produktionskosten sowie die Anforderungen der Kunden bzw. des Marktes.

460 heimische Unternehmen sind zudem im Besitz eines Umweltzertifikats. 420 Betriebe in Südtirol sind direkt in der Produktion oder Vermarktung von Produkten oder technischen Lösungen zur Reduzierung von Umweltverschmutzung tätig. Diese 420 Unternehmen gehören zur Zielgruppe des Ecosystems Energy & Environment von IDM Südtirol, des Wirtschaftsdienstleisters der Autonomen Provinz Bozen und der Handelskammer.

stol

stol