Freitag, 26. Februar 2021

Großhändler: „Mehr Beiträge für neue Investitionsbereitschaft“

Südtiroler Großhändler im Nichtlebensmittel-Sektor kämpfen seit Monaten mit gravierenden Ausfällen. „Aufgrund der wiederkehrenden Lockdowns im Tourismussektor verzeichnen diese Betriebe schwerwiegende Umsatzverluste“, schildert Werner Gramm, Vertreter des Großhandels im hds, die derzeitige Lage. Der durchschnittliche Umsatzverlust im Zeitraum April 2020 bis März 2021 liegt zwischen 40 und 70 Prozent - in den vergangenen 3 Monaten auch bis zu 85 Prozent.

„Was wir jetzt benötigen sind Planbarkeit und Klartext“, erklärt Werner Gramm. - Foto: © HELMUTH RIER www.fotorier.i









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





Alle Stellenanzeigen