Mittwoch, 08. Juli 2020

Haller: „Die Richtung der italienischen Regierung stimmt“

Maßnahmen zur Wiederankurbelung der Wirtschaft sind derzeit mehr als notwendig. Die lvh-Spitze lobt den Einsatz der italienischen Regierung und hofft nun auf eine schnelle Umsetzung.

lvh-Präsident Martin Haller glaubt, dass Italien richtige Ansätze zur Krisenbewältigung verfolgt.
Badge Local
lvh-Präsident Martin Haller glaubt, dass Italien richtige Ansätze zur Krisenbewältigung verfolgt. - Foto: © lvh
Das am Dienstag beschlossene Dekret sieht vor allem den Abbau von bürokratischen Hürden vor, welche die Wirtschaftsentwicklung begünstigen soll. In 4 Bereichen soll Italien zukünftig Erleichterungen erfahren: Öffentliche Aufträge sollen schneller und unbürokratischer abgewickelt werden können, einfacher soll die Verfahrensabwicklung erfolgen und gefördert werden sollen Maßnahmen zur Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung sowie im Bereich des Umweltschutzes und der Green Economy.

Der lvh begrüßt die genannten Maßnahmen. „Die Richtung der italienischen Regierung stimmt. Was Wirtschaft und Land nun benötigen sind Vereinfachungen und Entlastungen. In diesem Sinne bewerten wir das heute kürzlich beschlossene Dekret positiv. Ich hoffe allerdings auch, dass den Worten und Beschlüssen nun Taten folgen und die Maßnahmen auch schnell und effizient umgesetzt werden“, betont lvh-Präsident Martin Haller.

In der Corona-Zeit wurde aufgrund von neuen Herausforderungen und Situationen sehr viel neue Bürokratie aufgebaut. „Auf staatlicher aber auch auf lokaler Ebene muss es uns gelingen, diese überflüssigen Hürden wieder abzubauen. Überregulierungen stellen für KMU gravierende Beeinträchtigungen in der Wettbewerbsfähigkeit dar. Wir wollen und müssen unsere ganze unternehmerische Kraft nun auf die Stabilisierung der Betriebe verwenden“, betont Haller.

Notwendig sieht der lvh auch arbeits- und familienfreundliche Initiativen. Die Corona-Krise hat ganz neue Herausforderungen für die Arbeitsmarktpolitik mit sich gebracht. Nun müsse es Ziel sein, Arbeitskräfte wieder in den Wirtschaftsprozess zu integrieren und Familien Planungssicherheit in Hinblick auf Bildung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu garantieren.

stol

Schlagwörter: