Freitag, 13. Mai 2022

Handelskammer Bozen: Neue Exportmärkte professionell erschließen

Am Donnerstag fand in der Handelskammer Bozen eine Informationsveranstaltung zum Thema „Fit für den Export - Neue Exportmärkte professionell erschließen“ statt. Expert/innen informierten über den Einstieg in neue Märkte, die richtige Vorbereitung sowie über Chancen und Risiken des internationalen Geschäfts.

Bei der Informationsveranstaltung (v.l.): Julia Plankensteiner und Thomas Lunger vom Bereich Internationalisierung der Handelskammer Bozen, Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, Christian A. Putzer, Exportberater und Gründer von Christian Putzer Management Consulting, Johanna Santa Falser, CEO der Falser Maschinenbau GmbH sowie Irmgard Lantschner, Leiterin des Bereichs Internationalisierung der Handelskammer Bozen. - Foto: © handelskammer

„Die Internationalisierung ist für die Südtiroler Unternehmen von großer Bedeutung, schließlich wurden im Jahr 2021 Waren im Wert von insgesamt 5,7 Milliarden Euro ausgeführt. Neben den Hauptexportländern Deutschland und Österreich gilt es, in die Erschließung neuer Exportländer zu investieren“, unterstreicht Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, der am gestrigen Nachmittag die Grußworte hielt.

Die Veranstaltung in der Handelskammer Bozen richtete sich an Südtiroler Unternehmen, welche neue Absatzmärkte im Ausland systematisch aufbauen möchten. Christian A. Putzer, Exportberater und Gründer von Christian Putzer Management Consulting, war der Hauptreferent des Events und sprach zum Thema „Neue Exportmärkte professionell erschließen“.

In zwei Praxisreferaten informierten die erfahrenen Unternehmer/innen Johanna Santa Falser, CEO der Falser Maschinenbau GmbH in Auer und Theo Walcher, CEO der Gutsbrennerei Walcher GmbH in Frangart über den Einstieg in neue Märkte sowie über Chancen und Risiken des internationalen Geschäfts.

Weiters stellte der Bereich Internationalisierung der Handelskammer Bozen sein Serviceangebot zur Unterstützung der heimischen Unternehmen vor. Dazu zählt vor allem auch das Angebot eines kostenlosen Orientierungsgespräches für Export-Einsteiger. Außerdem bietet der Bereich ein breites Informationsangebot zur technischen Exportabwicklung und eine Reihe von Export-Seminaren in Zusammenarbeit mit der WIFI-Weiterbildung.

„Vor allem kleine Unternehmen werden mit vielfältigen und komplexen Fragestellungen bei der Vorbereitung, dem Abschluss und der Abwicklung von Auslandsgeschäften konfrontiert. Die richtige Vorbereitung ist unerlässlich, um auf neuen Märkten Erfolg zu haben“, informierte Irmgard Lantschner, Leiterin des Bereichs Internationalisierung der Handelskammer Bozen.

stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden