Donnerstag, 21. Januar 2016

Handelskammer: "Flughafen Bozen generiert Nutzen für alle"

Das am Donnerstag veröffentlichte AFI-Barometer hat gezeigt, dass sich die Südtiroler Arbeitnehmer mehrheitlich gegen den Flughafen Bozen ausgesprochen haben. Die Handelskammer Bozen unterstrich daraufhin die Bedeutung des Flughafens auf den heimischen Arbeitsmarkt.

Badge Local
Foto: © D

69 Prozent der Südtiroler Arbeitnehmer sind laut einer Umfrage, bei der 482 Personen befragt wurden, keine Befürworter des Flughafens. Davon stellen 32 Prozent vor allem die Sinnhaftigkeit und den Nutzen in Frage und für 20 Prozent sind die Investitionskosten zu hoch. Das geht aus dem aktuellen AFI-Barometer hervor. "Die Bedeutung eines funktionierenden Regionalflughafens in Bozen für den Arbeitsmarkt muss stärker in den Vordergrund der Informationsarbeit gestellt werden", betonen daraufhin die Sprecher der Handelskammer Bozen.

Diese ist überzeugt, dass der Südtiroler Regionalflughafen von enormer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Südtirol sei und damit für die Sicherung der Arbeitsplätze in Südtirol. "Damit die Südtiroler Wirtschaft wachsen kann und der Wohlstand und das Einkommen erhalten bleiben, muss es den einheimischen Unternehmen möglich sein, ihre Produkte zu exportieren und mit ausländischen Geschäftspartnern zusammenzuarbeiten", heißt es in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Damit diese Kooperationen gelingen können, müsse es möglich sein, schnell und bequem von Südtirol aus die Welt zu erreichen und umgekehrt. "Wir müssen für ausländische Geschäftspartner auch über Linienflüge erreichbar sein. Gerade die Landwirtschaft und die Produktion, beides große Sektoren, sind vom Export abhängig und international verflechtet. Sie sind für viele Südtiroler ein zuverlässiger Arbeitgeber."

Auch hingen viele Arbeitsplätze am Tourismus, direkt oder indirekt. Mit einem Flughafen in Bozen könnten neue Gästeschichten erreicht werden und die Abhängigkeit von den traditionellen Herkunftsländern könne verringert werden. Ein Flughafen gäbe der Tourismusdestination Südtirol eine viel höhere Sichtbarkeit, sind die Sprecher der Handelskammer überzeugt.

stol

stol