Montag, 1. Oktober 2018

Harvard-Professorin wird neue IWF-Chefökonomin

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Wirtschaftswissenschaftlerin Gita Gopinath von der Havard Universität zur neuen Chefökonomin ernannt. Die 46-Jährige übernimmt damit die Nachfolge von Maurice Obstfeld, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht, wie der Fonds am Montag mitteilte.

Gita Gopinath gilt als Expertin für internationale Finanzpolitik. - Foto: © shutterstock









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by