Dienstag, 24. Oktober 2017

Hauben-Segen für Südtirols Gastronomie

Südtirol festigt seinen Ruf als Land der Spitzen-Gastronomie, wie aus den Bewertungen des Gourmetführers „Gault Millau 2018“ hervorgeht: Waren es im vergangenen Jahr noch 85 vergebene Punkte, erreicht die heimische Gastronomie heuer insgesamt 88 Punkte.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Damit geht der Aufwärtstrend weiter. Zum Vergleich: Vor 10 Jahren startete Südtirol im „Gault Millau“ mit 68 Punkten.

Einziges Restaurant mit 19 von 20 möglichen Punkten und 4 Hauben bleibt auch heuer das Restaurant „St. Hubertus“ von Küchenchef Norbert Niederkofler im Hotel „Rosa Alpina“ in St. Kassian.

Es folgen mit 18 Punkten die „Trenkerstube“ und das „Genießerhotel Bad Schörgau“, das in diesem Jahr einen Punkt mehr bekommt.

sor

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol